Absolute Verletzungsfreiheit für Fische, 100% Restwassernutzung bei Wasserkraftwerken und effiziente Stromproduktion – diese Eigenschaften machen die stromproduzierende Fischwanderhilfe von HYDROCONNECT zum verdienten Staatspreisträger für Umwelt & Energietechnologie 2015.

Aus über 100 Einreichungen in drei Kategorien nominierte eine renommierte Fachjury die zukunftsweisendsten Umweltprojekte des Landes. Die stromproduzierende Fischwanderhilfe überzeugte dabei mit ihrer absoluten Umweltfreundlichkeit bei gleichzeitig hocheffizienter Stromproduktion. Am 16. Oktober überreichte Umweltminister DI Andrä Rupprechter in der Aula der Wissenschaften den Geschäftsführern von Hydroconnect Walter Albrecht und Nino Struska den diesjährigen Staatspreis für Umwelt & Klima. Er kürt die bisher dichte Reihe an Preisen, wie den 3. Platz beim Green Business Award 2014, den Sonderpreis „Umwelt“ sowie den 3. Platz beim NEPTUN Wasserpreis 2015.

Die fischfreundlichen Wasserkraftschnecken von Hydroconnect gibt es bereits am Kraftwerk Retznei (VERBUND) an der Steirischen Sulm sowie beim Schaukraftwerk Jeßnitz in Neubruck zu besichtigen.

DI Umweltminister Andrä Rupprechter, GF Nino Struska, GF & Erfinder Walter Albrecht (beide HYDROCONNECT), Univ.-Prof. Günther Brauner (TU Wien)

DI Umweltminister Andrä Rupprechter, GF Nino Struska, GF & Erfinder Walter Albrecht (beide HYDROCONNECT), Univ.-Prof. Günther Brauner (TU Wien)

Plankette-broschüre_DE